Warum werden manche Menschen ausgerechnet immmer im Urlaub krank?

on Dienstag, 17 Februar 2015. Posted in LebensWERT

Warum werden manche Menschen ausgerechnet immmer im Urlaub krank?

Wie Sie durch richtiges Auftanken gesund bleiben.

 

Vielleicht haben Sie das schon einmal erlebt: Der Arbeitsalltag kennzeichnet sich in manchen Phasen durch Stress, Sie laufen auf Hochtouren, und ein hohes Maß an Anforderungen wird Ihnen abverlangt. Vielleicht bereiten Ihnen genaues Arbeiten, Abgabetermine oder ein schlechtes Betriebsklima ebenfalls Stress.

 

 

 Bildquelle: http://www.freeimages.com/browse.phtml?f=download&id=1126306

Freitag abends sind Sie dann froh alles geschafft zu haben und freuen sich auf Ihren wohlverdienten Urlaub oder Ihr Wochenende. Es dauert nicht lange, und Sie bemerkten wie nach Abklingen des Drucks Ihr Körper nach Ruhe verlangt.

Je nach Höhe des erlebten Stresspegels der vergangenen Tage fordert Ihr Körper dementsprechende Erholungsphasen.
In diesen Erholungsphasen versucht sich der Körper von dem vorausgegangenen Stress zu erholen, bei körperlichen Symptomen sogar zu reparieren. Kein Wunder, denn in der Stressphase ist der Körper top-leistungsfähig, er braucht wenig Schlaf und läuft auf Hochtouren.
Kaum fällt der Druck von außen ab (Wochenende, Urlaub) fordert der Körper seinen Tribut. Man meint zwar man fühle sich krank, dabei verlangt der Körper nach Ruhe, nach Aufbau – er befindet sich schlichtweg in einer Heilungsphase*. Eigentlich ganz logisch oder?

 

In so einer Situation könnte man sich überlegen welchen Ausgleich man sich in kürzeren Abständen schaffen könnte. Quasi welche „Tankstellen" könnte man vor dem Wochenende/ dem Urlaub finden um ausgeglichener in die Freizeit zu gehen.

 

 

Weitere Nutzen:

  •  beim Auftanken werden Ihre individuellen Kraft-Ressourcen aktiviert
  •  wodurch sich Ihre Lebensqualität steigern kann
  •  Ihre Batterien werden aufgeladen
  •  Sie können Ihre Zustände „kontrollieren", werden stabiler und fühlen sich wohler
  •  Sie verwandeln „schlechte Tage" in „gute Tage"
  •  Sie erleben Ihren Alltag entspannter

 

 

Reduzieren Sie Ihren Stress und zapfen Sie Ihre Tankstellen an

 
Fühlen Sie sich frei und erarbeiten Sie in folgender Übung eine Liste Ihrer Tankstellen aus verschiedensten Bereichen:


 

 1. Fragen Sie sich „Wie kann ich ausspannen", „Welche Tätigkeiten nähren mich wenn ich sie alleine durchführe?" „Welche Tätigkeiten nähren mich wenn andere um mich sind"

 

Das kann sein: nichts tun, Wellness, sich verwöhnen lassen, Schwimmen, Thermenbesuch, Kaffeehausbesuch, Urlaub, Sport oder Hobbies nachgehen, ein Buch lesen, schreiben, malen, musizieren, Musik hören, für mich selbst oder für andere etwas gutes kochen, Freunde treffen, mich austauschen, über philosophische Themen sprechen oder den Sinn des Lebens, gemeinsame Interessen wahrnehmen, gemeinsam an einem Projekt mit einem gemeinsamen Ziel arbeiten, gemeinsam etwas entstehen lassen, gemeinnützige Tätigkeiten, jemandem Helfen oder um Hilfe bitten, spazieren gehen, wandern, im Garten arbeiten, Haustier streicheln, ...

 

 

2. Bewerten Sie Ihre Tankstellen und fügen Sie sie in folgende Tabelle ein: Downloaden Sie hierfür das Arbeitsblatt mit der für Sie vorbereiteten Tabelle

Meine effizientesten Tankstellen

Meine nächsten Tank-Gelegenheiten

Meine häufigsten Tankstellen

Alles Aufschreiben was mich bewegt

2

Kaffee mit Milchschaum

3

Auszeit zwischendurch, für kurze Zeit Nichts-Tun

3

Im Garten arbeiten

1

(Mit Hund) spazieren gehen

3

Mich telefonisch mit Freunden austauschen, erzählen was mich bewegt

1

Einen Ausflug machen

3

Mir bewusst etwas Gutes kochen

2

Musik hören, die mich beschwingt

2

 

 

3. Bewerten Sie Ihre 5 wichtigsten Tankstellen nach folgenden Kategorien:

1 (mit Aufwand durchführbar) 2 (leicht durchführbar) 3 (am ehesten durchführbar)

 

 

4. Erstellen Sie sich einen Plan, wann Sie welche Tankstellen in Ihren Alltag integrieren wollen.

Zücken Sie Ihren Kalender und vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Tankstelle. Es geht nicht darum täglich alles mit viel Aufwand unterzubringen, sondern hören Sie auf Ihr Gefühl – wann welche Tankstelle für Sie stimmig ist. Mag sein, dass eine effiziente Tankstelle mit viel Aufwand nur 2x monatlich einen Eintrag im Terminkalender findet. Vielleicht finden dafür einige „Mini-Tankstellen" häufiger einen passenden Termin ;-)

 

Beachten Sie, dass jene Punkte, die Sie mit 3 bewertet haben sich am leichtesten „anzapfen" lassen, sich Gelegenheiten für die nächsten Tankstellen (2) meist durch den Tagesablauf oder durch Geplantes ergeben. Möglich ist, dass jene Tätigkeiten die mit Aufwand verbunden sind verblüffenderweise oft die effizientesten Tankstellen sind.


 

 

Beschenken Sie sich selbst mit mehr guten Tagen, mehr Lebensfreude und Zufriedenheit im Alltag!
Viel Spaß beim Tanken!

*Nicht alle Symptome aber treten in der Heilungsphase auf, zB. Gastritits, Angina Pectoris, Wassereinlagerungen, uvm.

 

 

 

Besucher

Aktuell sind 355 Gäste und keine Mitglieder online