Zufriedenheit lässt sich (zum Teil) steuern

on Mittwoch, 08 Februar 2017. Posted in EmpfehlensWERT

durch aktive Glücksmomente

Zufriedenheit lässt sich (zum Teil) steuern

Wer sich trotz Stress auch Zeit für schöne Dinge nimmt, tut (womöglich unbewusst) genau das Richtige! Schließlich sorgt ein netter Abend mit Freunden nicht nur für Ablenkung, Spaß und gute Gespräche. So eine Verabredung wirkt auch langfristig positiv – und lässt unds den Ärger im Büro, die Auseinandersetzung mit den Nachbarn einfach auch mal vergessen. Das, was eben noch größte Wichtigkeit hatte, wird – dank des lustigen Zusammentreffens – plötzlich ganz unbedeutend.

Ganz verkehrt:

Unter Dauerbelastung schränkt man oft Hobbys oder andere angenehme Freizeitaktivitäten ein. Für viele ist jeder Augenblick kostbar und sie machen oft mehrere Dinge gleichzeitig. Zeit für Muße und Erholung bleibt dann kaum. Aber auch viele andere Menschen glauben, keine Zeit mehr für Hobbys zu haben, und empfinden vieles, was ihnen früher Spaß gemacht hat, heute als überflüssig. Ihre Aufmerksamkeit wird zum größten Teil von belastenden Situationen in Anspruch genommen. Wenn sie sich dann, auf den Rat eines besorgten Menschen hin, tatsächlich einmal Zeit für ihre alten Interessen nehmen, werden sie meist schnell ungeduldig und fühlen sich unwohl.

Das vergrößert wiederum die Belastung, denn man unternimmt noch seltener Dinge, die Spaß machen und dem Harmonieprinzip (Anspannung – Entspannung) Rechnung tragen.

 

So paradox es klingt:

Gerade bei Dauerstress müssten wir uns Zeit nehmen für befriedigenden Ausgleich.

 

Für Ausgleich sorgen:

Erlauben Sie sich Zufriedenheitserlebnisse und genießen Sie sie, ohne ein schlechtes Gewissen zu entwickeln. Versuchen Sie, sich einen persönlichen Freiraum zu schaffen. Und wenn Sie zurzeit zu rastlos sind, um sich anspruchsvollen Interessen zu widmen, dann beginnen Sie eben mit einfachen Vergnügungen.

Empfehlenswert sind Zufriedenheitserlebnisse, die

  • persönlichen Neigungen und Interessen entsprechen,
  • ohne großen Aufwand durchführbar sind,
  • mit einer gewissen Regeläßigkeit praktiziert werden können (dann muss man nicht immer wieder Widerstände überwinden),
  • keine ungünstigen Folgen für Sie oder Ihre Umwelt haben, also einer Kosten-Nutzen- Analyse standhalten können,
  • eventuell gemeinsam mit Ihnen wichtigen Menschen durchgeführt werden können, für die Sie sonst zu wenig Zeit haben.
 

 

Besucher

Aktuell sind 250 Gäste und keine Mitglieder online